Speyerer Dom

Eines der größten und bedeutendsten romanischen Bauwerke Deutschlands: der Kaiserdom zu Speyer

Eines der größten und bedeutendsten romanischen Bauwerke Deutschlands steht in Speyer: der Kaiserdom – erbaut auf dem Grundriss eines lateinischen Kreuzes.

Als Symbol ihrer Macht, wurde der Dom von Kaisern erbaut und als letzte Ruhestätte genutzt.

Unter der Regentschaft des salischen Kaisers Konrad II. wurde um 1030 mit dem Bau des Domes begonnen und 1061 fand die Weihung der Kirche statt.

Die von Heinrich IV. veranlassten Umbauten und Erweiterungen zeigen erstmalig den Baugedanken des Laufganges (Zwerggalerie), der sich um den gesamten Dom zieht.
Bei diesen Umbauten wurde auch erstmalig in der Baugeschichte das Blendbogensystem eingesetzt.

Ein Stadtbrand im Jahre 1689 zerstörte große Teile des Langhauses, die zwischen 1758-78 in seiner ursprünglichen Form wieder erbaut wurden.
Zwischen 1846-53 wurde der Innenraum in spätnazarenischer Manier durch Maler im Umkreis von Johannes Schraudolph und Josef Schwarzmann ausgemalt. Den Autrag hierzu erteilte der Bayernkönig Ludwig I.
1854-58 wurde das Westwerk durch Heinrich Hübsch in neuromanischem Stil wieder errichtet. In den 1950er Jahren entfernte man bei Restaurierungsmaßnahmen größtenteils die Bemalung des 19. Jahrhunderts und legte die beeindruckende Architektur frei.

Die UNESCO erklärte 1981 den Dom zum „Kulturerbe der Welt“. Der Kaiserdom (St. Maria und St. Stephan) ist die Kathedrale des Bistums Speyer.

Quelle: Stadt Speyer  

 

°F°C
Wachenheim
Error! Unable to Find Specified Location!

Kontakt

Telefon: 0 63 22 98 98 50

Mobil: 01 77 56 00 832

Mail: post@ferienwohnung-wachenheim.de